Legale Musikdownloads

Jamendo ist ein Portal auf dem Sich Musikkünstler präsentieren können. Dafür müssen die Musiker ihre Musik zum freien Download bereit stellen.<br />
<blockquote>Dank statt Bestrafung für Musikdownloads<br />
<br />
Nach Großbritannien und Neuseeland denkt jetzt Frankreich über ein Gesetz gegen illegales Filesharing nach, das die Filesharer in drei Etappen verwarnen und schließlich bestrafen soll. Wir bei Jamendo sind natürlich für kostenlose und legale Musikdownloads und starten deshalb die Kampagne “Danke fürs Downloaden”!</blockquote><br />
<a href="http://blog.jamendo.com/2009/03/23/dank-statt-bestrafung-fur-musikdownloads/ " target="_blank">http://blog.jamendo.com/2009/03/23/dank-statt-bestrafung-fur-musikdownloads/</a><br />
<br />
Einfach mal vorbei schauen und die Lieder in der „Vorschau“ anhören. Bei Gefallen kann man sich die Titel oder ganze Alben der Künstler herunterladen.<br />
<br />
<a href="http://www.jamendo.com/de/" target="_blank">http://www.jamendo.com/de/</a>

Creative Common

Nicht überall wo CC draufsteht ist auch CC drin. Das ein Label nicht dem Inhalt entspricht, sollte jedem schon mehrfach untergekommen sein. Falsche Versprechen gibt es überall.<br />
<br />
Einige Verwerter sollten dann aber auch genauer hinschauen, was drin ist. Politische Parteien gehören dazu. Von denen erwarte ich (vielleicht zu Unrecht), dass sie sich mit den Gesetzeslagen auskennen und sich im Grundsatz daran halten.<br />
<br />
<a href="http://de-bug.de/medien/archives/wahlspot-dilemma.html " target="_blank">http://de-bug.de/medien/archives/wahlspot-dilemma.html </a><br />
<br />
Fairerweise muss ich sagen, dass <a href="http://piratenspot.de/2009/07/piratenspot-freie-lizenzen-uberwachung/" target="_blank">der Wahlspot von der (Fan-)Gemeine  erstellt wurde</a>. Das ändert aber letzendlich nichts an der Sache an sich.<br />
<br />
Mir persönlich gefällt der Spot nicht. Zuviel und zu lautes Rumgeplärre . Die „Farben“ machen auf mich den Eindruck von zu viel Drogenkonsum <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /> Soll ich sowas wirklich wählen?<br />
<br />
Hier noch ein <a href="http://piratenspot.de/2009/07/piratenspot-freie-lizenzen-uberwachung/comment-page-4/#comment-1141" target="_blank">Zitat aus den Kommentaren</a> von piratenspot.de.<br />
<blockquote>Die Piratenpartei wird einen Spot nutzen, der ein verändertes Piratenparteilogo beinhaltet. Anstelle von schwarz-orange ist es ein regenbogenfarbenes Zeichen. Damit wird jeglicher Wiedererkennungswert weggeworfen. Dazu wirkt die Farbgebung allgemein zwar meinetwegen fröhlich und freundlich – aber eben nicht sonderlich seriös!<br />
<br />
Wenn man sich dazu noch die Kinderstimme denkt, wird die Seriösität der Partei, die ja zweifelsohne vorhanden ist, leider für die breite Masse des Publikums nicht erkenntlich sein!<br />
Denn wer von den Leuten, die damit angesprochen werden sollen, wird dadurch wirklich überzeugt sein sich mit der PP zu beschäftigen?<br />
Genau das war nämlich mein allererster Eindruck, als ich den Spot anfänglich gesehen habe! Ich dachte, dass das unseriös ist!</blockquote>

Puffgeschichten

<blockquote>Bevor ich nachher in den Puff fahre, schaue ich mir "Die Gambinos" auf Biography an.</blockquote><br />
Dieser Satz stammt vom Anwalt Udo Vetter.<br />
<br />
Wenn man das nun so stehen lässt, wirkt es etwas seltsam. Also kommt hier noch die Erklärung dazu:<br />
<a href="http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/08/06/backpulver-nicht-inklusive/ " target="_blank">http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/08/06/backpulver-nicht-inklusive/</a><br />
<br />
Auch Anwälte haben Humor. Das sollte man nicht vergessen.

Wenn Erwachsene sich streiten, …

… freut sich ein Anwalt <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /><br />
<br />
<a href="http://carta.info/12814/der-herr-meyer-ueber-sehr-schlechte-manieren-im-netz/">http://carta.info/12814/der-herr-meyer-ueber-sehr-schlechte-manieren-im-netz/</a><br />
<br />
Ich möchte mich nicht wirklich zum Sachverhalt äussern und mich auf einer der beiden Seiten schlagen.<br />
<br />
Eigentlich wollte ich dort noch einen Kommentar hinterlassen. Leider war/ist die Kommentarfunktion zum Zeitpunkt meines Schreibens deaktiviert. Also kommst mein Kommentar nur hier hin.<br />
<blockquote>Hallo,<br />
so als Aussenstehender ist es ganz interessant, wenn sich zwei erwachsene Menschen/Parteien streiten. Natürlich fühlt sich gerade jeder anfangs im Recht. Deshalb ist im Nachhinein das Eingestehen eines Fehlers um so schwerer.<br />
<br />
Ich hoffe, beide Parteien könenn sich noch friedlich einigen.</blockquote>

Das Aussterben der Saurier

Die klassichen Verlage stöhnen unter dem Druck, den sie von der Onlinewelt ausgesetzt werden.<br />
<br />
Das Internet will alles revulotionieren. Aber lieber Evolution statt Revolution. Die Verlage müssen ihre Strukturen umplanen und die Resourcen anders einsetzen.<br />
<br />
<a href="http://www.netzeitung.de/internet/blogblick/1418719.html " target="_blank">http://www.netzeitung.de/internet/blogblick/1418719.html </a><br />
<br />
Auch die großen Musiklabels lassen immer wieder verlauten, dass ihnen duch illelgale Raubkopien Milliarden Umsätze entgehen.<br />
<br />
<a href="http://www.nerdcore.de/wp/2009/08/05/amanda-palmers-twitter-flashmob-musikvideo-–-die-zukunft-des-musikbiz/" target="_blank">http://www.nerdcore.de/wp/2009/08/05/amanda-palmers-twitter-flashmob-musikvideo-–-die-zukunft-des-musikbiz/</a><br />
<br />
„It's time for an <span style="text-decoration: line-through;">R</span>Evolution.“

Indien strikes back

onlinebynature schreibt in seinem Blog über <a href="http://onlinebynature.wordpress.com/2009/07/15/kritik-am-zugangserschwerungsgesetz-von-ursula-von-der-leyen-wachst/">die wachsene Kritik am Zugangserschwerungsgesetz von Ursula von der Leyen</a>.<br />
<br />
Indien dementiert zu Recht, dass in Indien Konderpornografie nicht geächtet sei.<br />
<br />
Ich finde zur von von der Leyens <a href="http://blog.guin.de/2009/07/24/verhaltenscodex-furs-internet/">vorgeschlagenen Verhaltensregeln im Internet</a> gehört auch, dass man sich erst einmal richtig informiert, bevor man andere beschuldigt. Das gilt natürlich auch im normalen Leben.

Zensi Zensa Zensursula

Auf <a href="http://www.kels.de/" target="_blank">http://www.kels.de</a> hat Oliver Kels einen "persönliche[n] Protestsong zum unausgegorenen Kinderpornografiegesetz" fertig gestellt.<br />
<br />
Wenn man mal das Thema aussen vor lässt, dann kann man noch ein paar kräftigere Beats drauflegen und schon könnte es der nächte Ballermann-Hit werden.<br />
<blockquote>Zum Thema des Liedes:<br />
Am Anfang wird ja der Artikel 5Grundgesetz zitiert… leider nur unvollständig.<br />
Artikel 5 Grundgesetz<br />
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.<br />
<br />
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.<br />
<br />
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.<br />
Ich denke, es wird auf der falschen Ebene Stunk gegen das Gesetz gemacht. Das Volk findet sowas gut und plappert es nach, ohne selber nachzudenken.</blockquote><br />
Das Problem liegt doch "nur" daran, dass zensiert, statt gelöscht wird. Aber, in Deutschland gehostete Kinderpronoseiten werden natürlich auch gelöscht. Was in anderen Ländern passiert, da kann unsere Regierung nicht viel ausrichten. Ok, wenn wir die USA wären, würden wir in das Land einmarschieren <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /><br />
Jetzt haben alle Angst, dass das gesamte Internet zensiert wird. Nein, das Gesetzt ist nicht dafür da, um allgemeine Zensur zu betreiben.<br />
<br />
Die technisch angedachte Umsetzung des Gesetzes finde ich auch nicht gut, aber aus meiner Sicht hat das Gesetzt nun erst mal eine Signalwirkung "Wir nehmen uns der Sache an".Das die Onlinepetition (http://www.zeichnemit.de/ ) kaum auf Reaktion in der Politik gestossen ist, ist plausibel.<br />
Petitionskurzbeschreibung:<br />
<blockquote>1. Der Vorschlag der Bundesregierung zur Einrichtung von Internetsperren ist nutzlos und grundgesetzwidrig.<br />
2. Die Unterstützer der Petition sind gegen Kindesmissbrauch und Kinderpornografie.</blockquote><br />
Mehr liest Otto Normalbürger gar nicht und unterzeichnet fleissig… weil es auch so bequem von der Couch aus geht und gegen Kinderpornos sind wir ja alle, oder etwa nicht!?! Gegen Grundgesetzwidriges sind wir auch alle.

Dumm gelaufen

Echt dumm gelaufen. Aus einem Anzeigeblatt:<br />
<blockquote>Hallo Egon! Ich habe schon lange vermutet, dass du auf Bekanntschaftsanzeigen antwortest, deswegen habe ich selber eine Anzeige aufgegeben. <strong>BINGO- DU hast deiner eigenen Ehefrau geantwortet.</strong> Ab sofort sind die Wohnungsanzeigen Dein neues Jagdrevier. Deine Ehefrau!</blockquote><br />
<a rel="attachment wp-att-487" href="http://blog.guin.de/2009/05/10/dumm-gelaufen/kontaktanzeige/"><img class="size-full wp-image-487" title="kontaktanzeige" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2009/05/kontaktanzeige.jpg" alt="Kontaktanzeige" width="512" height="271" /></a>