Raketentest

Der letzen Monat <a href="http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,645594,00.html" target="_blank">kurz vor der Zündung abgebrochene Triebwerkstest</a> wurde <a href="http://www.nerdcore.de/wp/2009/09/14/horizontaler-nasa-raketentest/" target="_blank">am 10. September nachgeholt</a>. Diese Nachricht ist besonders erfreulich, da 1. der Test erfolgreich verlief und 2. nach dem ersten Abbruch schon spekuliert wurde, ob das Projekt wegen der Finanzkriese nicht komplett eingestellt wird.<br />
<br />
[youtube]uGaL8EFYDds[/youtube]<br />
<br />
[via] <a href="http://www.youtube.com/watch?v=uGaL8EFYDds" target="_blank">youtube</a><br />
<br />
Zum Löschen des Feuers am Ende werden ungefähr 15.000 Kilogramm CO2 [laut Videokommentator] von einem Löscharm in das Triebwerk geblasen .<br />
Die Flammen erreichten ca. 4500 Grad Fahrenheit (ca. 2480 grad Celsius). Bei dieser Temperatur soll laut dem Videokommentator Stahl nicht nur schmelzen, sondern auch kochen. Da die Siedetemperatur von Eisen bei über 2700 Grad Celsius liegt, ist die Aussage ein klein wenig übertrieben. Es mag Stahl geben, das eine niedrigere Siedetemperatur hat. Heiss ist die Flamme dennoch <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" />