Tankstelle an der die Zeit verrinnt

Ich habe mir vorhin ein bisschen Benzin in einem Kanister für meinen Rasenmäher mit dem Fahrrad von der Tankstelle geholt. Gerade als ich ankam, stand ein älterer Herr etwas ratlos vor der Zapfsäule. Ich fragte ihn, ob er Benzin tanken wolle und ob er mir für drei Euro Benzin in den Kanister füllen könne. Das Geld bekäme er sofort in die Hand gedrückt. Er aber antwortete nur, dass er kein Benzin tanken wolle, sondern Super. Haha… Naja, bei der Zapfsäule war es auch ein bisschen schwierig, da dort nicht mehr Normal, was es ja schon seit einiger Zeit nicht mehr gibt und Super drauf stand. Dort gab es nur zwei verschiedene "Sorten" Octan 95 und ein Hahn mit Octan 100. Ich habe ihm dann gezeigt, welchen Zapfhahn er nehmen könne und ihn noch einmal gefragt. Ja, wäre kein Problem, macht er… Hm. Statt nun Benzin, entschuldigung Super ;-), in meinen Kanister zu füllen, tankt er erst einmal sein Auto voll. Ich warte ab. Der Tank seines Autos ist voll und er will den Zapfhahn einhängen. Auf meine erneute Frage nach meinem Anliegen, antwortete er nur, dass jetzt erst einmal abgerechnet werden müsse, hing ein und er ging an die Kasse.<br />
<br />
Ich wollte nur Zeit sparen, habe aber einfach nur Zeit mit Erklärungen zum Benzin und Warten verplämpert.<br />
<br />
Fazit: Helfe keinen älteren Menschen. Klingt hart, aber vielleicht beruhige ich mich nach dem Rasen mähen wieder <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" />