Freiheit statt Angst – Erinnerung und Spenden

Am 12. August findet um ab 15 Uhr in Berlin am Potsdamer Platz die Demonstration „Freiheit statt Angst“ statt. Da dieses Jahr unsinniger Weise zwei Demonstrationen mit gleichem Namen statt finden, ist es noch notwenidger als letztes Jahr, extra Werbung zu schalten. Diese Werbung ist nicht kostenlos und muss mus Stendenmitteln bezahlt werden.

Wieso, warum, weshalb könnt ihr auf netzpolitik.org nachlesen. Dort ist auch das kurze Werbevideo zu sehen, welches in den ÖPNV-Fahrzeugen in den sogenannten „Berliner Fenster“ (Linktip aus den Kommentaren von netzpolitik.org) geschaltet werden soll.

Ich persönlich finde die Anzeige nicht sehr gelungen, hätte nun spontan auch keinen besseren Vorschlag. Sie zeigt aber immerhin Präsenz. Das ist kurz vor der Demo für die vielen Kurzentschlossenen wichtig.