Halloween?

Ich werde es mir auf dem Sofa gemütlich machen <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/smile.png" alt=":-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /><br />
<br />
<br /><a href="http://blog.guin.de/index.php?/archives/138-Halloween.html#extended">"Halloween? " vollständig lesen</a>

Bilder intelligent skalieren

Adope Photoshop CS4 hat es integriert. Allerdings muss man nicht so viel Geld hinblättern, wenn man seine Bilder kontentbezogen skalieren möchte.<br />
<br />
Freie Pojekt zu dem Thema gibt es ntürlich auch. Ebenso kostenlose Software:<br />
<br />
<a title="Seam Carving HP" href="http://code.google.com/p/seam-carving-gui/" target="_blank">-&gt; Projekthomepage Seam Carving</a><br />
<br />
<a title="Seam Carving" href="http://www.golem.de/0810/63222.html" target="_blank">-&gt; Seam Carving bei Golem </a>

Karikatur zur Präsidentschaftswahl in den USA

<img class="size-medium wp-image-146 " title="change-is-not-coming" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2008/10/change-is-not-coming.jpg" alt="change-is-not-coming" width="493" height="610" /><br />
<br />
Eben gerade im Netz gefunden.<br />
<br />
Deutsche Übersetzung:<br />
<blockquote>John McCain, Hillary Clinton und Barak Obama gehen eine Straße in Washington DC entlang, als sie bei einem obdachlosen Mann ankamen.<br />
<br />
John McCain gab dem Mann seine Visitenkarte und sagte ihm, dass er zu seinem Büro für einen Job kommen solle. Dann nahm er 20 Dollar aus seiner Brieftasche und gab sie dem Mann.<br />
<br />
Hillary war sehr beeindruckt und als sie bei einer anderen obdachlosen Person ankamen, entschied sie zu helfen. Sie ging zu ihm und wies ihm den Weg zur Wohlfahrt. Dann griff sie in John McCains Brieftasche und nahm 20 Dollar. Sie behielt 15 Dollar als Verwaltungsgebühr und gab dem obdachlosen Mann 5 Dollar.<br />
<br />
Als sie wieder an einer anderen obdachlosen Person ankamen, erzählte ihm Barak, "Hoffung zu haben … der Wechsel komme…" und gab ihm nichts.<br />
<br />
Verstehst du nun den Unterschied?</blockquote><br />
Mal schaun, wer die Wahl gewinnt.

Krakel

<img class="size-full" title="krakel1" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2008/10/krakel1.png" alt="Krakel" width="500" height="317" /><br />
<br />
Hab mir nichts dabei gedacht und so sieht es auch aus.

Nächstenliebe?

<script src="http://i.cdn.turner.com/cnn/.element/js/2.0/video/evp/module.js?loc=int&amp;vid=/video/us/2008/10/26/diaz.tx.foreclosure.angel.wfaa" type="text/javascript"></script><noscript>Embedded video from &lt;a href="http://www.cnn.com/video" mce_href="http://www.cnn.com/video"&gt;CNN Video&lt;/a&gt;</noscript><br />
Eine Frau ersteigert das Haus einer fremden Frau aus einer Zwangsvollstreckung und schenkt es zurück.<br />
<br />
Man muss allerdings bedenken, dass aus der Zwangsversteigerung  sicherlich nicht die komplette Hypotekenschuld beglichen worden ist. Somit kann es passieren, dass der Frau demnächst das Haus wieder zwangsversteigert wird, wenn sie nichts unternimmt.

Hape Kerkeling erstreitet Schlämmer-Domains

Einige erinnern sich vielleicht noch daran, wie die fiktive Person Horst Schlämmer seinen Führerschein gemacht hat. Sinn dieser als Komödie und Klamauk rüberkommenden Geschichte war, für eine Automarke zu werben.<br />
Zur besseren Verbreitung wurden auch Domains registriert, wo sich der geneigte Leser über den Fortschritt von Horst Schlämmer in Sachen Führerschein informieren konnte.<br />
<br />
Nachdem diese Werbekampagne vorbei war, hat die Automarke die Domains löschen lassen. Soweit nicht schlimm.<br />
Die Domains wurden sofort wieder registriert (gegrabbt). Soweit noch nicht schlimm (von einer Markenverletzung mal abgesehen). Dass dann auf diesen Domains Pornoseiten angezeigt wurden, ist schon schwerwiegender. Hape Kerkeling, die reale Person von Horst Schlemmer, ging gegen den neuen Besitzer der Domain vor.<br />
<br />
Die WIPO (<a title="WIPO" href="http://de.wikipedia.org/wiki/World_Intellectual_Property_Organization" target="_blank">World Intellectual Property Organization, Weltorganisation für geistiges Eigentum</a>) als Entscheidungsinstanz entschied dann, dass die Domain wieder auf Hape Kerkeling zu übertragen sei.<br />
<a title="WIPO Entscheid zu Hort Schlämmer" href="http://www.wipo.int/amc/en/domains/decisions/html/2008/dtv2008-0009.html" target="_blank">-&gt; WIPO Entscheid</a><br />
<br />
Hier noch mal die komplette Nachricht auf Domain-Recht.de<br />
<a title="Domain Recht – Horst Schlämmer" href="http://www.domain-recht.de/magazin/domain-news-2008/wipo-hape-kerkeling-erstreitet-schlaemmer-domains-id667282.html " target="_blank">-&gt; Quelle: Domain-Recht.de</a><br />
<br />
<span style="color: #000000;">Besonders treffend finde ich den Schluss, den man sich zu Herzen nehmen sollte:</span><br />
<blockquote>Kennzeichenrechteinhaber sollten diese Entscheidung zum Anlass nehmen, ihre Domain-Strategie zu überdenken. Leicht ist eine Domain gelöscht, aber schnell auch wieder von Dritten registriert. Sie dann wieder zurückzuholen, kostet Zeit und Geld. […] Jede jemals registrierte Domain bleibt im Portfolio, komme, was da wolle. […]<br />
<strong><span style="color: #000000;">Zugleich sollte man sich früh die Frage stellen: Welche Domain muss ich wirklich registrieren?</span></strong></blockquote>

Neue Blogsoftware

Heute habe ich mich dazu durchgerungen, WordPress als Blogsoftware einzusetzen.<br />
<br />
Ursprünglich war dieser Blog eine Aufgabe aus meinem Studium. Es sollte ein eigen geschriebener Blog her.<br />
Da ich viel Mühe und Zeit investiert hatte, wollte ich nicht einfach wechseln, aber die fertigen Blogs sind um längen weiter entwickelt und besser zu bedienen. Dafür aber auch teilweise langsamer.<br />
<br />
Trotzdem und schlussendlich läuft dieser Bog nun mit WordPress.<br />
<br />
<a title="alte Blogversion" href="http://blog.guin.de/old/">-&gt; alte Blogversion </a><br />
<br />
<img class="size-full wp-image-81" title="mein alter Blog" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2008/10/bild4.png" alt="mein alter Blog" width="500" height="295" />

Kontakt

Dieser Blog ist ursprünglich aus einer Hausaufgabe für mein Studium entstanden. Der ursprüngliche Blog war komplett selbst geschrieben.<br />
<br />
-&gt; <a href="http://blog.guin.de/old/">alte Blogversion</a><br />
<br />
Marcus Kluetmann<br />
Feuerweg 7<br />
27637 Nordholz<br />
<br />
<!–cforms name="Kontakt"–>

Ärgern

Für mein Studium musste ich neben dem Erstellen einer Multimedia CD mit Director 2004 auch ein Spiel in <em>Lingo</em> schreiben. Herausgekommen ist dabei einer Variante von <em>Mensch ärgere dich nicht</em>.<br />
<br />
<a href="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2008/10/spiel.jpg"><img class="size-medium wp-image-38" title="Mensch ärgere dich nicht" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2008/10/spiel-300×223.jpg" alt="Mensch ärgere dich nicht" width="300" height="223" /></a><br />
<br />
<a href="http://blog.guin.de/2008/06/26/mensch-argere-dich-nicht/" target="_self">-&gt; Hier der Blogeintrag zum Thema</a><br />
<br />
<strong><span style="text-decoration: underline;">Mensch ärgere dich nicht – Benutzung</span></strong><br />
Spieleranzahl auswählen. Im Spiel ist die Anzahl auch noch einstellbar.<br />
Auf "Spiel (neu) starten" klicken.<br />
<span style="color: #ff0000;">Spieler 1: rot</span>, <span style="color: #3366ff;">Spieler 2: blau</span>, <span style="color: #339966;">Spieler 3: grün</span>, <span style="color: #ffff00;">Spieler 4: gelb</span><br />
<span style="color: #ff0000;">Spieler 1: rot</span> fängt an. Auf "Spieler 1 würfeln" klicken. Innherhalb von 5 Sekunden muss nun eine Spielfigur zum setzen ausgewählt werden.<br />
An der Farbe des Würfelfeldes und der Spielfigur im Hintergrund sieht man, wer dran ist (zusätzlich zur Textausgabe).<br />
Wer nicht setzen kann, wartet entweder die 5 Sekunden ab oder klickt auf "aussetzen" (oben links).<br />
<br />
<span style="text-decoration: underline;">Regeln für dieses Mensch ärgere dich nicht</span><br />
0. Berührt=geführt! Wer die falsche Spielfigur anfasst, hat Pecht gehabt und der Zug wird ausgeführt (sofern möglich)<br />
1. sofern noch alle Spielfiguren auf den Eckfeldern sind, besteht eine 56%ige Chance auf eine 6 (als Ersatz für das 3 Mal würfeln)<br />
2. Es besteht keine Schlagpflicht<br />
3. Beim Würfeln einer 6 muss die Spielfigur nicht vom Eckkreis auf das Startfeld gesetzt werden<br />
4. Das Startfeld muss nicht freigemacht werden<br />
5. Auf den Endfeldern können die Figuren übersprungen werden<br />
6. Wer nicht ziehen kann oder möchte, muss aussetzen<br />
7. Man kann sich selber schlagen!<br />
8. Nach dem Würfeln hat man nur 5 Sekunden Zeit für den eigenen Zug<br />
9. Spielfiguren, die nicht mehr schlagbar sind, bekommen eine dunklere Farbe (beim Erreichen der Zielfelder in richtiger Reihenfolge)<br />
10. Gewonnen hat der Spieler, der alle seine 4 Spielfiguren auf den Zielfeldern hat.<br />
<span style="color: #ff0000;">*Spiel entfernt, da nicht mehr zum Design passend*</span><br />
<br />
<span style="text-decoration: underline;">Hier die <em>allgemeinen</em> Spielregeln für Mensch ärgere dich nicht<br />
</span><span style="color: #c0c0c0;">für diese Spielvariante hier nicht relevant</span><span style="text-decoration: underline;"><br />
</span><br />
<br />
Zum Spiel gehören:<br />
<br />
1 Würfel<br />
1 Spielbrett<br />
16 Spielfiguren in vier Farben<br />
<br />
Das Spiel wird mit mindestens 3, höchstens 4 Teilnehmern/innen gespielt.<br />
Jede/r Teilnehmer/in erhält 4 Spielfiguren einer Farbe. Zum Spielbeginn<br />
werden die 4 Spielfiguren auf die gleichfarbigen Eckkreise gestellt.<br />
Gespielt wird im Uhrzeigersinn (Rechts herum).<br />
<br />
1. Vor Beginn des Spieles würfelt jede/r Spieler/in 1-mal. Der/die Spieler/in<br />
mit der höchsten Augenzahl eröffnet/beginnt das Spiel.<br />
<br />
2. Jede/r Spieler/in darf 3-mal würfeln, solange sich keine seiner/ihrer<br />
Spielfiguren im Spielkreis (zum Spielkreis zählen auch die Zielfelder)<br />
befindet und dort noch vorrücken kann.<br />
<br />
3. Wird nach dreimaligem Würfeln keine 6 gewürfelt, ist der/die nächste<br />
Spieler/in an der Reihe.<br />
<br />
4. (Pflicht) Beim Würfeln einer 6 muss eine Figur aus den Eckkreisen auf das<br />
Startfeld der eigenen Spielfarbe, auf dem Spielfeld gesetzt werden (Ausnahme<br />
siehe 10 „Schlagpflicht“).<br />
<br />
5. (Pflicht) Das Startfeld muss immer frei gemacht werden, (Ausnahme siehe 10<br />
„Schlagpflicht“) solange sich eine Spielfigur auf einem der Eckkreise befindet.<br />
Wer dieser Pflicht nicht nachkommt, muss seine Spielfigur zurück auf seinen<br />
eigenen Eckkreis stellen und darf erst wieder nach würfeln einer 6 auf das<br />
Spielfeld zurück<br />
<br />
6. Solange sich eine der eigenen Spielfiguren auf dem Spielfeld befindet und<br />
die Möglichkeit zum Vorrücken besteht, darf lediglich 1-mal gewürfelt werden.<br />
Dies gilt auch, wenn ein oder mehrere Figuren ihre Zielfelder erreicht haben,<br />
aber nur dann, wenn sie dort nicht noch vorrücken könnten. Wer mehrere Figuren<br />
auf dem Spielfeld hat, kann sich aussuchen, mit welcher Figur er weiterzieht.<br />
<br />
7. Wurde eine 6 gewürfelt muss der/die Spieler/in nochmals würfeln. Beim<br />
zweiten Wurf darf eine andere Figur benutzt werden (Ausnahme siehe 4. und 5.).<br />
<br />
8. (Pflicht) Jede gewürfelte Augenzahl muss mit der eigenen Spielfigur durch<br />
Vorrücken der gleichen Anzahl von Spielfeldern sofort ausgeführt werden. Es<br />
besteht Zugpflicht. Ausnahme von der Zugpflicht besteht dann, wenn mit keiner<br />
der eigenen Figuren die entsprechende Zahl vorgerückt werden kann.<br />
<br />
9. Über die im Wege stehenden gegnerischen und eigenen Figuren wird gesprungen,<br />
die übersprungen Felder werden mitgezählt. Ein Spielfeld darf jedoch auch nur<br />
von einer Figur besetzt werden.<br />
<br />
10. (Pflicht) Trifft eine Figur auf ein vom Gegner besetztes Feld, so muss die<br />
gegnerische Spielfigur geschlagen werden.<br />
-Schlagen ist oberste Pflicht-<br />
Die geschlagene Figur muss auf ihren eigenen Eckkreis zurückgesetzt werden und<br />
darf erst nach würfeln einer 6 wieder am Spiel teilnehmen. Gibt es mehrere<br />
Möglichkeiten zum Schlagen, kann der/die Spieler/Spielerin selbst eine davon<br />
aussuchen.<br />
<br />
11. Wer seiner Pflicht zum Schlagen der gegnerischen Spielfigur nicht<br />
nachkommt, muss seine Spielfigur zurück auf seinen eigenen Eckkreis stellen<br />
und darf erst wieder nach würfeln einer 6 auf das Spielfeld zurück.<br />
<br />
12. Es gilt der Grundsatz -Berührt = Geführt-. Das bedeutet, mit der Figur,<br />
welche berührt wird, ist der Zug auch auszuführen. Nachbessern (vor allem nach<br />
Zeichen von außen) ist, unabhängig vom Alter des/der Spielers/Spielerin, nicht<br />
erlaubt.<br />
<br />
13. Bei nicht Durchführen eines Pflicht-Zuges (siehe 4; 5; 8 und 10) wird der<br />
letzte Zug ungültig. Die berührte Figur verbleibt auf dem bisherigen Feld und<br />
es geht mit dem/der nächsten Spieler/in weiter.<br />
<br />
14. Hat eine Spielfigur eine Runde vollständig zurückgelegt, so darf Sie in<br />
die Zielfelder einrücken. Das „Einrücken“ hat „Augengenau“ zu erfolgen.<br />
Innerhalb der vier Zielfelder dürfen die eigenen Figuren nicht übersprungen<br />
werden.<br />
<br />
15. Gewinner/in ist, wer als Erste/r alle seine Figuren auf seinen Zielfeldern<br />
platziert hat