Freiheit statt Angst 2010

Ich muß zugeben, dass ich von der diesjährigen „Freiheit statt Angst“ Demo gar nichts weiter gehört habe.

Kein Skandal und kein besonderer Erfolg?

Jedenfalls hat Alexander Lehmann erneut ein Video zum Thema erstellt.


Deutschland im Jahre 2010. Die Datenkrake „Google“ kündigt ihren neuen Dienst „Google Steetview“ an. Medien, Bürger und Politiker laufen Sturm. In einem bisher unbekanntem Maß wird die Privatssphäre unbescholtener Bürger durch das Datensammelmonster „Google“ verletzt.

Doch haben sie in der Eile ein ganz anderes Projekt völlig aus den Augen verloren. Denn seit einiger Zeit arbeitet die Bundesregierung, ohne viel Aufmerksamkeit zu erregen, an einem eigenen System zum Abbau der lästigen Privatssphäre: Buugle.

Buugle – was Google kann können wir schon lange!

Idee, Grafik, Animation, Soundeffekte: Alexander Lehmann
Stimme, Aufnahme: Ernst Walter Siemon
Redaktion: extra3

Vielleicht hört man in nächster Zeit noch ein wenig von der Demo. Wäre jedenfalls sehr bedauerlich, wenn die Demonstration einfach so im Sande verläuft. Das bewirkt dann nur, dass nächstes Jahr weniger Leute hingehen.

Freiheit statt Angst 2010

Auch dieses Jahr, am 11.09.2010, wird wieder die Demonstration „Freiheit statt Angst“ in Berlin statt finden. http://www.netzpolitik.org/2010/materialien-fuer-die-freiheit-statt-angst-2010/

Diesjähriges Motto: Stoppt den Überwachungswahn

Im letzten Jahr war ich auch dabei. Vor der Demo gab es noch einen Flashmob zum Thema Mindestlohn, an den sich einige beteiligt haben.

Flashmob für Mindestlohn

Ich bin die Demonstrationsstrecke nicht mit abgelaufen, da ich schon seit dem frühen Morgen in Berlin herumgelaufen bin. Ein bisschen sitzen tat da ganz gut.

Freiheit statt Angst

Irgendwann war der Zug dann auch wieder am Ausgangspunkt angekommen.

zurückkommender Demonstrationszug

Auf Flickr habe ich meine ganzen Bilder von meinem Tag in Berlin hochgeladen:
http://www.flickr.com/photos/guinthereal/sets/72157622356215444/with/3917118828/

Frühere Blogeinträge: http://blog.guin.de/?s=freiheit+statt+angst

Fährt einer von meinen zwei Lesern mit?

Freiheit statt Angst – Erinnerung und Spenden

Am 12. August findet um ab 15 Uhr in Berlin am Potsdamer Platz die Demonstration „Freiheit statt Angst“ statt. Da dieses Jahr unsinniger Weise zwei Demonstrationen mit gleichem Namen statt finden, ist es noch notwenidger als letztes Jahr, extra Werbung zu schalten. Diese Werbung ist nicht kostenlos und muss mus Stendenmitteln bezahlt werden.

Wieso, warum, weshalb könnt ihr auf netzpolitik.org nachlesen. Dort ist auch das kurze Werbevideo zu sehen, welches in den ÖPNV-Fahrzeugen in den sogenannten „Berliner Fenster“ (Linktip aus den Kommentaren von netzpolitik.org) geschaltet werden soll.

Ich persönlich finde die Anzeige nicht sehr gelungen, hätte nun spontan auch keinen besseren Vorschlag. Sie zeigt aber immerhin Präsenz. Das ist kurz vor der Demo für die vielen Kurzentschlossenen wichtig.

Aufkleber für die „Freiheit statt Angst“-Demo

Bei FoeBud gibt es 50 Sticker zur Mobilisation für die Demonstration „Freiheit statt Angst“ am 12. September 2009, 15 Uhr, Berlin Potsdamer Platz und zwar gratis und versandkostenfrei. Spread the word!

[via] nerdcore.de

Nicht nur Sticker sind kostenlos erhältlich. Auch Plakate und Flyer. Einfach mal direkt im Shop unter AK-Vorrat nachgucken.

[edit] Aber bitte nur bestellen, was man auch wirklich braucht! Wir leben ja leider in einer „Alles-Raffen-Gesellschaft“.

Stuttgart 21

Das "große" Streitthema. Polizei soll die friedlich demonstrierenden Bürger verprügelt haben.<br />
<br />
Da glaube ich nicht so recht dran. Auf meiner letztjährigen Demonstration in Berlin (<a href="http://blog.guin.de/?s=freiheit+statt+angst" target="_blank">Freiheit statt Angst</a>) gab es auch einen autonomen Block, der sehr gerne provoziert und über die Strenge geschlagen hat. Andere Menschen lassen sich dann anstecken.<br />
<br />
Auch in Stuttgart ist dies wohl so geschehen. Einige wollen friedlich demonstrieren. Andere sind nur auf Krawall aus. Auf <a href="http://kggp.m-gernhardt.de/#post180">http://kggp.m-gernhardt.de/#post180</a> habe ich einen schönen Artikel gelesen, der mir aus der Seele spricht. Die Polizisten haben mein vollstes Mitleid.<br />
<br />
Auch wenn die hiesige Polizei in der letzten Nacht die hier laufende Geburtstagsparty etwas gedämpft hat (zu laut draußen), bin ich durchaus positiv der Polizei gegenüber eingestellt. Immerhin war es den beiden Polizisten auch nicht so sehr angenehm eine Geburtstagsfeier abzuwürgen. Es war auch das erste mal nachts laut.<br />
<br />
Wer demonstrieren will, soll das machen. Aber als Demonstrant muss man wirklich friedlich bleiben.<br />
<br />
[via] <a href="http://twitter.com/#!/mobijunkie_de" target="_blank">Twitter mobijunkie_de</a>

Bitte lächeln

<img title="Kameras in Berlin" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2009/09/cam.jpg" alt="Kameras in Berlin" width="499" height="280" /><br />
<br />
[via] <a href="http://www.spreeblick.com/2009/09/10/freiheit-statt-angst-116-kameras-begleiten-die-demo-route/" target="_blank">spreeblick.com</a><br />
<br />
Ich wusste gar nicht, dass in Berlin so viele Kameras rumstehen. Also immer schön lächeln und keinen Unsinn machen <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /><br />
<br />
Ach ja, zur Demo am Samstag in Berlin bitte keine (Glas-)Flaschen und Dosen mitbringen. Nachzulesen auf <a href="http://netzpolitik.org/2009/auflagenbescheid-fuer-freiheit-statt-angst/" target="_blank">netzpolitzik.org:Auflagenbescheid zur Demonstration Freiheit statt Angst</a>.

Letzter Aufruf

<p style="text-align: center;"><img class="wp-image-1260 aligncenter" title="Freiheit statt Angst" src="http://blog.guin.de/wp-content/uploads/2009/09/Demo_berlin_120909_468x60_noanim.gif" alt="Freiheit statt Angst" width="468" height="60" /></p><br />
<br />
Nächsten Samstag, 12.09.09, um 15 uhr am Potsdamer Platz beginnt <a href="http://www.freiheitstattangst.de/" target="_blank">die Demonstration Freiheit statt Angst</a>. Das Wetter soll laut Vorhersage gut werden. Ich werde Regenjacke und Regenschirm gutgläubig zu Hause lassen. Auf <a href="http://netzpolitik.org/2009/freiheit-statt-angst-die-groesste-buergerrechts-demo-aller-zeiten-steht-bevor/" target="_blank">netzpolitik.org</a> kann man das Programm nachlesen. Bis 22 Uhr läuft die Genehmigung für die Demo. Leider muss ich 21:27 schon wieder am HBF sein und kann somit das Ende nicht miterleben. Dafür bin ich schon um halb Neun da und schaue mir die Gegend an.<br />
<br />
Auf <a href="http://netzpolitik.org/2009/generalverdacht-freiheit-statt-angst/" target="_blank">netzpolitik.org wurde ein Song “Generalverdacht – Freiheit statt Angst”</a> vorgestellt.<br />
Mir sagt der Song nicht zu. Irgendwie klingt das Lied so nach Vorurteilsbestätigung. Es schafft ein Bild, was die Gemeinde sicherlich nicht nach Aussen hin zeigen will (und im Innern auch nicht darstellt <img src="http://blog.guin.de/templates/default/img/emoticons/wink.png" alt=";-)" style="display: inline; vertical-align: bottom;" class="emoticon" /> )

Gedächnisstütze zur Demonstration

Es wir nun mal Zeit, <a href="http://blog.guin.de/2009/08/28/freiheit-statt-angst-2/" target="_blank">wieder an die Demonstration „Freiheit statt Angst“</a> am 12.09.2009 um 15.00 Uhr auf dem Potsdamer Platz in Berlin zu erinnern.<br />
<br />
Auch der Verein MOGIS, MissbrauchsOpfer Gegen InternetSperren, unterstützt diese Demo.<br />
<br />
[via] <a href="http://mogis.wordpress.com/2009/09/04/aufruf-zur-demonstration-„freiheit-statt-angst“-2009/" target="_blank">mogis.wordpress.com</a>